Umbau

Sehr geehrte Patienten,
Wir bitten um Verständnis dafür, dass es in  der zweiten Aprilwoche  bei uns vielleicht laut und staubig wird. Wir bauen unseren Seminarraum um und schaffen zwei neue Sprechzimmer. Dabei bleiben wir gewohnt flexibel. Unsere Seminare finden weiter statt. Durch verschiebbare, schalldichte Wände können wir aus den beiden neuen Sprechzimmern ganz einfach den Seminarraum wieder herstellen!

 

Zika-Virus

Sehr geehrte Patienten,-innen!

Wegen des Risikos schwerer Fehlbildungen (insbesondere Mikrozephalie, fehlende oder Unterentwickklung des Gehirns) bei Ungeborenen raten das Auswärtige Amt, die Deutsche Tropenmedizinische Gesellschaft und die US-amerikanischen Centers für Disease Control (CDC) schwangeren Frauen, Reisen in Gebiete zu vermeiden, in denen das Zikavirus ausgebrochen ist.
Betroffen sind insbesondere mittelamerikanische Staaten und Länder des nordöstlichen Südamerika, aber auch Thailand. In Brasilien haben die Behörden von Oktober 2015 bis Anfang Januar über 3.500 Neugeborene mit Fehlbildungen des Schädels registriert (zuvor im Durchschnitt nur 163 pro Jahr).
Das Flavivirus zirkuliert bereits seit Jahrzehnten in einigen asiatischen Gebieten (z.B. Indien, Pakistan) und auf Inselstaaten im pazifischen Raum. Es wird durch Stechmücken der Gattung Aedes – ebenso wie die Erreger von Dengue und Chikungunya – von Infizierten auf Gesunde übertragen. Vier von fünf Infektionen verlaufen symptomlos, ansonsten dominieren Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, gelegentlich eine Konjunktivitis und ein knotig-fleckiger Hausausschlag.
Die Zusammenhänge mit den Fehlbildungen sind nicht bewiesen, aber aufgrund der vorliegenden epidemiologischen Daten wahrscheinlich. Es wird auch über eine Assoziation mit dem Guillain-Barré-Syndrom (Entzündung der Nervenbahnen mit Lähmungserscheinungen) diskutiert.

Aktuelle Karte Verbreitungsgebiet finden Sie hier:
http://ecdc.europa.eu/en/healthtopics/zika_virus_infection/zika-outbreak/Pages/Zika-countries-with-transmission.aspx

 

Gute und schlechte Nachrichten

Die schlechte zuerst: Zum 1.2.2016 wird uns Frau Hamann verlassen. Frau Hamann ist eine unser treuesten Mitarbeiterinnen und hat die Familienpraxis mit gegründet. Ohne sie wären wir heute nicht da, wo wir sind. Daher fällt uns der Abschied sehr schwer. Ihr neuer Arbeitsplatz liegt sehr viel näher an ihrem Zuhause. Wir wünschen Gabi Hamann alles Gute, Zufriedenheit an ihrem neuen Arbeitsplatz und dann mehr Zeit und Ruhe für sich und ihre Familie.

Die gute Nachricht:  Ab 1. Februar beginnt bei uns Frau Charlene Wiese. Frau Wiese hat schon einige Jahre Berufserfahrung. Wir begrüßen Charlene herzlich und denken, dass sie in ihrer freundlichen und aufgeschlossenen Art unser Team verstärken wird.

Lehrpraxis der Medizinischen Hochschule Hannover

Im Neuen Jahr 2016 werden wir auch Lehrpraxis der Abteilung für Allgemeinmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover. Wir dürfen Studenten aus den klinischen Semestern, vielleicht Ihre Hausärzte von morgen,  für jeweils zwei Wochen zur Ausbildung bei uns haben. Die Studenten werden uns in der Sprechstunde begleiten. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bieten Ihnen selbstverständlich weiterhin auch eine Beratung unter „vier Augen“ an, wenn Sie dies wünschen.

Familienzuwachs

Im Januar nächsten Jahres wird die Familie größer. Wir freuen uns, dass Frau Dr. Mareike Schöller und Frau Janine Schleebaum bei uns anfangen.
Frau Dr. Schöller führt bei uns ihre Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin fort. Sie ist seit 2009 mit Unterbrechungen wegen Elternzeit in der Facharztausbildung und hat schon einige Jahre praktische Erfahrungen in der Inneren Medizin im Krankenhaus in  Herzberg und in Wolfenbüttel, auch beim niedergelassnen Arzt sammeln können.
Frau Schleebaum ist Medizinische Fachangestellte seit 2010 und bringt viel berufliche Erfahrungen mit. Bei erheblich und erfreulich gestiegenen Patientenzahlen und vermehrtem Betreuungs- und Organisationsaufwand sind wir froh, dass wir Frau Schleebaum für uns gewinnen konnten.

 

Öffnungszeiten in der Advents- und Weihnachtszeit 2015/16

Sehr geehrte Patienten,
In der Adventszeit ist unsere Praxis wie gewohnt geöffnet. Nur am 12. Dezember haben wir wegen unserer Weihnachtsfeier geschlossen. Geschlossen bleibt die Praxis in diesem Jahr auch wieder vom 24.12-26.12. und vom 31.12.2015-3.1.2016.  In dringenden Notfällen wenden Sie sich dann  bitte an den Ärztlichen Notdienst am Städtischen Klinkum Braunschweig, Salzdahlumerstr. 90, Tel 116117. Ab 4. Januar 2016 sind wir im Neuen Jahr wieder für Sie da!
Eine gute Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen Ihnen Ärzte und Mitarbeiter der Familienpraxis!

Herzlichen Glückwunsch!

Das PraxisTeam gratuliert Sebastian Witt zur bestandenen Prüfung in Palliativmedizin. Herr Witt darf nun ganz offiziell die Zusatzbezeichnung „Pallativmedizin“ tragen.  Seine fachliche Eignung hat er  schon lange durch seine palliativmedizinische Tätigkeit in Zusammenarbeit mit dem ambulanten Palliativdienst und dem Hospiz unter Beweis gestellt.

Über den Tellerrand

Unsere Mitarbeiterin, Gesa Duschanek, freut sich, dass Ihre Bilderaktion für das Städtische Klinikum gut angenommen wurde. Wir finden, das ist ein gutes Beispiel für soziales Engagement  Die Artikel  in der Braunschweiger Zeitung finden Sie hier:
gesa 1 gesa 2 gesa 3

 

Verstärkung!

Ab 20.8.2015 bekommen unsere fleißigen Mitarbeiterinnen Verstärkung. Wir freuen uns auf Viktoria Rudek. Sie absolviert bei uns ein einjähriges Praktikum im Rahmen der Klasse 11 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales. Wir haben Viktoria als einsatzbereite, engagierte und am Menschen interessierte Persönlichkeit kennengelernt und glauben, dass sie sich gut in unserem Team einfinden wird und viel bei uns lernen kann! Bild folgt in Kürze….

Informationsabend zur Patientenverfügung

Immer wieder ist die Patientenverfügung Thema in unserer Sprechstunde. Wir denken, dass viele Menschen  an einer Patientenverfügung interessiert sind. Sie wissen aber zu wenig darüber. Diese Lücke wollen wir schließen und laden Sie daher zu einem Informationsabend ein!
Herr Dr. Prönneke, Chefarzt der Inneren Abteilung des Marienstift Braunschweig und sehr erfahrener Palliativmediziner, Herr Dr. Beddies, Rechtsanwalt und Notar in Braunschweig, Herr Witt und Herr Menze möchten Ihnen in kleinen Vorträgen alles Wichtige zum Thema Patientenverfügung vermitteln.

Termin: 30.9.2015 um 18.00 Uhr, Familienpraxis am Theater Steinweg 27.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, daher bitte in unserer Praxis voranmelden, der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!